Montag, 16. November 2015

Im Test - Philips ProCare Auto Curler


Ich gebe zu, dies ist mein erstes elektrisches Gerät, um meinem Haar Locken zu verpassen und ich hatte bereits sehr viel Freude mit dem Curler...., denn die Anwendung ist wirklich kinderleicht...



Anfangs hatte ich zwar etwas Angst, den Curler zu benutzen, da ich grundsätzlich vorsichtig mit Geräten bin, welche meine Haare, in irgendeiner Form einwickeln.... mir ist es bei der ersten Anwendung auch zwei-drei Mal passiert, dass ich die Strähne nicht richtig abgetrennt hatte und der Curler nicht "curlen" konnte.... in diesem Fall schaltet sich das Gerät jedoch ab und ich habe es jedes Mal, eigentlich recht einfach geschafft, meine Haare wieder aus dem Gerät zu bekommen.... nach ein bisschen Übung, funktioniert es auch gut, so dass das "Curlen" auch immer klappt und das Gerät den Vorgang bis zum Schluss durchführen kann.....

Ebenso hat es mir am Anfang etwas Mühe bereitet, die Haarsträhne einzulegen.... besonders, wenn man sich ja nur im Spiegel sieht... insbesondere ist es nicht ganz einfach, die hinteren Haarpartien zu bearbeiten.... aber mit ein bisschen Übung funktioniert auch das.



So... jetzt will ich Euch aber noch kurz erklären, wie das Gerät funktioniert... 

Man muss sich erst mal für die Einstellungen entscheiden... es gibt nämlich unterschiedliche Varianten...

- Nach rechts eingedrehte Locken, nach links eingedrehte Locken – oder automatisch eingedrehte Locken für eine Mischung aus in beide Richtungen eingedrehten Locken
- Dann muss man noch die Temperatur, sowie den Timer einstellen.... Temperatur- und 3 Timer-Einstellungen - 3 Temperaturstufen (170 °C - 190 °C - 210 °C) und 3 Timer-Einstellungen (12 Sek. - 10 Sek. - 8 Sek. ) für natürliche, glänzende Locken von locker bis fest.


.... und dann kann es los gehen....

- Haarsträhne abteilen - sie sollte nicht dicker als 2-3 cm sein (Zubehör zur Strähnenuntereilung liegt bei)
- Gerät vertikal halten, die Vorderseite des Gerätes sollte zum Kopf zeigen
- Die Haarsträhne in die Lockenkammer einlegen
- Danach die Lockentaste gedrückt halten - die Haarsträhne wird automatisch in die Kammer gezogen
- Das Gerät gibt regelmäßig Signaltöne von sich
- Lockentaste los lassen, wenn ein klickendes Geräusch ertönt
- Das Gerät nun vom Kopf weg bewegen, so dass die Strähne aus der Kammer gelöst wird
- FERTIG

Was ich besonders toll, an diesem Gerät finde... man kann sich quasi nicht verbrennen, da das Heizelement, innen in der Kammer liegt... und die Kabellänge von 2m finde ich auch sehr gut!

Jetzt aber, die Vorher-Nachher-Fotos.....






Also, wenn ich Sterne vergeben könnte - würde ich dem Philips ProCare Auto Curler bestimmt 4 von 5 Sternen geben!


1 Kommentar:

  1. Schaust sehr fesch aus mit Locken. Muss ich auch mal probieren.

    AntwortenLöschen